Eilmeldung

Wahl in Görlitz: Fingerzeig für Landtagswahlen?

Wahl in Görlitz: Fingerzeig für Landtagswahlen?
Schriftgrösse Aa Aa

Die Erleichterung war zu spüren bei Oktavian Ursu. Der CDU-Politiker hat in Görlitz die Wahl zum Bürgermeister gewonnen; der Erfolg des AfD-Kandidaten ist damit ausgeblieben.

Görlitz, eine Stadt mit rund 60.000 Einwohnern ist mit seiner historischen Innenstadt zu einem beliebten Ort für Hollywood-Filmregisseure geworden.

Diese Wahl war etwas Besonderes: Sie wird als Fingerzeig auf die am 1. September anstehenden Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg gesehen. Bundesländer, in denen die AfD stärkste Kraft werden könnte.

Wahl als Standortbestimmung für die AfD

Der AfD-Kandidat Sebastian Wippel lag nach dem ersten Wahlgang noch vorne und unterlag am Ende doch. Die Wahl gilt auch als Prüfstein für die Partei, wie groß der Erfolg tatsächlich werden könnte.

Die Görlitzerin Anna Nerlich war froh über den Wahlausgang:

"Wir sind alle erleichtert. Wir haben das Ergebnis ab 18 Uhr über den Liveticker verfolgt. Es stand ja schon auf der Kippe, wir waren uns alle unsicher, wie es ausgeht. Ich war optimistisch gestimmt, es gab aber auch viele, die pessimistisch gestimmt waren, die haben sich wirklich Sorgen gemacht. Jetzt sind alle erleichtert und glücklich. Wir hoffen, dass es jetzt besser wird und dass sich die Stadt ein bisschen mehr dazu bekennt."

Die AfD gilt in Deutschland mittlerweile als eine große Oppositionspartei. 2017 schaffte sie erstmals den Sprung in den Bundestag.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.