Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Spanien: Mann versucht 500g Kokain unter seiner Perücke zu schmuggeln

Spanien: Mann versucht 500g Kokain unter seiner Perücke zu schmuggeln
Copyright  Quelle: Spanish national police
Schriftgrösse Aa Aa

Ein halbes Kilogramm Kokain versteckte ein Mann aus Kolumbien unter seiner Perücke - die spanischen Behörden nahmen den Mann am Flughafen Barcelona fest.

Offenbar war der Mann, der aus der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá einreiste, nervös. Denn das war auch der Grund, warum die Beamten den Mann überhaupt ins Visier nahmen. Zudem trug er unter seinem Hut eine auffällig große Haarpracht - offenbar eine Perücke.

Das Päckchen, das auf seinem Schädel befestigt war, enthielt Kokain im Wert von rund 30.000 Euro.

"Der Erfindungsreichtum von Drogenhändlern kennt keine Grenzen, wenn sie die Behörden hinters Licht führen wollen" hieß es in einer Polizeierklärung, der ein Foto des Mannes mittleren Alters - aber mit Augenbinde - beigefügt war. Der Kolumbianer war Ende Juni gestoppt worden.

Allein 2018 konnte die spanische Polizei am Flughafen Barcelona-El Prat mehr als 100 Kilo Kokain sicherstellen.