Eilmeldung

Sammler zahlt Million für 80 Jahre altes Comic-Heft

Sammler zahlt Million für 80 Jahre altes Comic-Heft
Schriftgrösse Aa Aa

10 Cent steht drauf – hat aber mehr als 1,2 Millionen Dollar (gut eine Million Euro) gekostet. Der Preis für ein Comic-Heftchen aus dem Jahr 1939 sei der weltweit höchste, der je bei einer Auktion für einen Marvel-Comic gezahlt wurde, so das Auktionshaus Heritage Auctions („dpa“).

Das Gebot war bei der Versteigerung im texanischenDallas telefonisch eingegangen. Der Käufer sammele seit langen Jahren historische Comic-Hefte.

Immer noch ein Schnäppchen gegen die erste Ausgabe von "Action Comics", die 1938 veröffentlicht wurde, in der Superman sein Debüt gibt. Es wurde 2014 für 3,2 Millionen US-Dollar verkauft.

Das sehr gut erhaltene Heft Marvel Comics #1 hat auf dem Cover eine feuerrote Figur, daneben werden Typen angekündigt wie „The Human Torch“ (die menschliche Fackel), „Submariner“, „The Angel“ (der Engel) und „Masked Raider“ (Maskierter Räuber).

Laut Heritage Auctions hatte sich schon vor 80 Jahren ein Sammler das Heft gekauft - ein Postbote, der alle Erstausgaben von Comic-Heften sammelte, habe es an einem Kiosk im US-Staat Pennsylvania erworben.

Marvel Comics ist ein US-amerikanischer Comicverlag mit Sitz in New York City. Er zählt neben DC Comics zu den weltweit größten Verlagen dieses Genres und steht auch für Spider-Man, Die Fantastischen Vier (The Fantastic Four), Die Rächer (The Avengers), Hulk, Daredevil, Captain America, Iron Man, Thor, Punisher, Blade, Ghost Rider wie auch die erfolgreichste amerikanische Comic-Serie der 1990er Jahre: Die X-Men.

su mit dpa

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.