Eilmeldung
This content is not available in your region

Der schönste Tag im Leben - mit Abstand

euronews_icons_loading
Der schönste Tag im Leben - mit Abstand
Copyright  Cleared
Schriftgrösse Aa Aa

Mitten in der Corona-Krise haben sich Yolande und Timothy das Ja-Wort gegeben und hätten sich den schönsten Tag im Leben anders vorgestellt. Aber auch in Belgien ist die Zahl der Gäste bei standesamtlichen Trauungen begrenzt, es gelten Mindestabstand und Kontaktverbot.

"Wir hatten erfahren, dass wir nach Kanada gehen dürfen und wollten eigentlich Ende Juni umziehen und dann im Oktober dort heiraten", erklärt Yolande Nauwelaers. "Aber dann kam Covid-19 und wir wussten, dass nicht alle dabei sein würden. Also haben wir die Hochzeit vorverlegt."

Die belgische Gemeinde Sint-Katelijne Waver erlaubt Hochzeitszeremonien mit maximal 25 Gästen - solange die Regeln der sozialen Distanzierung eingehalten werden.

"Geschlossene Räume, überfüllte Orte, enger Kontakt, das sind die drei Dinge, die wir vermeiden müssen. Auch auf die Hygiene von Oberflächen müssen wir achten. Um den gesamten Prozess zu vereinfachen, haben wir die Trauung kurzerhand nach draußen verlegt", sagt der Bürgermeister Kristof Sels.

Eine Party zum 2. oder 3. Hochzeitstag

Leider kann es keinen Hochzeitsempfang mit allen Gästen geben - vorerst nicht. Aber Yolande hat sich da schon etwas ausgedacht. "Unsere Hochzeitsfeier wird eine Party zum 2. oder 3. Hochzeitstag, wenn wir aus Kanada zurückkehren oder in den Ferien hier sind".

Die belgische Gemeinde plant, Hochzeiten vorerst weiterhin auf diese Weise auszurichten. Für das nächste Wochenende sind bereits drei Trauungen geplant.

Euronews-Reporter Jack Parrock, der bei der Hochzeit dabei sein durfte, sagt dazu: "Der Kampf gegen das Coronavirus geht weiter, aber Hochzeiten wie die von Timothy und Yolande sind ein Beweis dafür, dass die Dinge auf ihre Weise wieder zur Normalität zurückzukehren."