Eilmeldung
This content is not available in your region

Coronavirus-Pandemie: Sarajevo Film Festival ohne Publikum

euronews_icons_loading
Coronavirus-Pandemie: Sarajevo Film Festival ohne Publikum
Copyright  euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Auch in diesem Jahr findet in Sarajevo das größte und wichtigste Filmfestival Südeuropas statt. Die Organisatoren der Veranstaltung musten aufgrund der Coronavirus-Pandemie neue Wege gehen.

Es gab eine Eröffnungsfeier und einen roten Teppich, aber kein öffentliches Publikum. Die Filme sind online zu sehen.

Dazu Filmfestival-Direktor Jovan Marjanović:

"Dies ist eine neue Situation für uns alle. Besonders für uns alle beim Filmfestival von Sarajevo. Viele andere Festivals wurden abgesagt und fanden nur digital statt, wenn überhaupt. Uns war also von Anfang an klar, dass auch wir das Festival umstellen müssen. Nun ist diese Veranstaltung eine digitale Ausgabe dessen, was wir gewohnt sind".

Eröffnet wurde das 26. Filmfestival in der Hauptstadt von Bosnien und Herzegowina mit "Focus, Grandma", dem neuen Film des bosnischen Regisseurs Pjer Zalica.

Dazu Schauspielerin Jasna Žalica:

"Es ist sehr ungewöhnlich für mich. Aber ich bin ich sehr froh, dass der Film seinen Weg zum Publikum findet. Ich bin den Veranstaltern dankbar, dass sie einen Weg gefunden haben".

Alle Filme des Festivals werden auf der online Plattform ondemand.sff.ba gestreamt. Insgesamt werden 187 Filme aus 56 Ländern gezeigt. 64 Filme feiern Weltpremiere. Noch bis zum 21. August können Kinofans in aller Welt das Angebot des Sarajevo Film Festivals wahrnehmen.