Eilmeldung
This content is not available in your region

Donald Trump verliert Schlüsselstimmen

euronews_icons_loading
Donald Trump verliert Schlüsselstimmen
Copyright  AP Photo/Charlie Riedel
Schriftgrösse Aa Aa

Laut Umfragen verliert Donald Trump an Unterstützung in wichtigen Wählergruppen wie Frauen oder älteren Menschen.

Es war eine der größten Überraschungen der US-Wahl 2016: Wie viele Frauen Donald Trump unterstützten. Vier Jahre später zeigen Umfragen ein anderes Bild: Trump verliert in dieser wichtigen Bevölkerungsschicht Stimmen. Besonders deutlich wird der Rückgang bei Frauen aus der Mittelschicht.

Eine Tatsache, die Trump selbst sarkastisch kommentiert: "Frauen aus den Vorstädten werden mich bitte mögen. Ich habe eure verdammte Nachbarschaft gerettet", verlangt er auf einer Veranstaltung.

Gründe für und gegen Trump

Ehemalige Anhänger führen verschiedene Gründe an, warum sie Trump nicht mehr wählen werden: darunter seinen Umgang mit der Covid-Krise und seinen allgemeinen Führungsstil. Die ehemalige Trump-Anhängerin Shawna Jensen erzählt:

"Ich habe das Gefühl, wenn es ein Unrecht gibt, muss ich es korrigieren. Und es war falsch von mir, 2016 für ihn zu stimmen. Und deshalb will ich es jetzt richtig machen."

Aber Trump hat immer noch die Unterstützung der Frauen, die sein Festhalten an konservativen Werten schätzen:

"Ich unterstütze ihn (Präsident Trump), weil ich das Gefühl habe, dass seine grundlegenden Prinzipien in der amerikanischen Geschichte verwurzelt sind und in dem, was unsere Vorväter für Amerika aufbauen wollten. Und ich habe das Gefühl, dass die Opposition wirklich versucht, unsere Gesellschaft zu untergraben", so Suzanne Blades.

Trump verliert die Vorstädte und ältere Menschen

Umfragen zeigen, dass Trump in den Vorstädten an Boden verliert, und zwar nicht nur bei den Frauen. Die Bevölkerung dieser traditionell republikanischen Bastionen hat sich im Laufe der Jahre ethnisch durchmischt. Außerdem sind Vorstädte Gebiete mit historisch hoher Wahlbeteiligung: Dort ist ein Sieg für beide Parteien wichtig.

Ältere Menschen sind eine weitere geschätzte Gruppe zuverlässiger Wähler. Sie verhalfen Trump 2016 zum Sieg. Aber auch in dieser Wählergruppe bröckelt das Vertrauen: Viele sind über Trumps Reaktion auf die Pandemie entsetzt. Die offensichtlichen Verschiebungen mögen die Demokraten ermutigen, aber sie zählen nichts, wenn sich die Umfragen als falsch herausstellen.