Eilmeldung
This content is not available in your region

Verschwunden oder abgetaucht: Wo ist AliBaba-Gründer Jack Ma (56)?

Ali-Baba-Gründer Jack Ma 2016
Ali-Baba-Gründer Jack Ma 2016   -   Copyright  Mark Schiefelbein/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Im Oktober hatte Jack Ma, der zweitreichste Mann Chinas und Gründer des Online-Konzerns Ali Baba, auf einem Wirtschaftsforum das chinesische Finanz- und Regulierungssystem kritisiert. Seidem ist der Milliardär und ehemalige Lehrer aus Hangzhou nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen worden.

Es gab Spekulationen, die Behörden hätten Jack Ma aus dem Weg geschafft oder versuchten, den Unternehmer umzuerziehen. Der CNBC-Reporter David Faber berichtet aber, er habe von einer gut informierten Person erfahren, dass Jack Ma nicht verschwunden sei, sondern sich nur mit öffentlichen Auftritten zurückhalte. Allerdings war der 56-jährige Milliardär auch nicht als Jury-Mitglied seiner eigenen Talent-Show "Africa’s Business Heroes" erschienen.

Jack Ma hat zudem seit dem 10. Oktober 2020 nichts mehr auf Twitter veröffentlicht.

Konflikt mit Xi Jinping?

Am 24. Oktober 2020 hatte Jack Ma in Shanghai erklärt, das chinesische Finanz- und Regulierungssystem ersticke Innovationen und müsse erneuert werden, weil es auf das Industriezeitalter, aber nicht auf die moderne Welt ausgerichtet sei. Der Unternehmer sagte: "Wir müssen ein neues Finanzsystem für die nächste Generation und junge Menschen aufbauen. Wir müssen das aktuelle System reformieren."

Im November 2020 berichtete das Wall Street Journal, dass Staats-und Parteichef Xi Jinping, persönlich den Börsengang der neue Ant Group von Jack Ma vereitelt habe.

Nachdem der rekordverdächtige Börsengang von Mas Ant Group von den Börsen in Shanghai und Hongkong ausgesetzt worden war, wurden Jack Ma und zwei Führungskräfte der Ant Group von den Regulierungsbehörden in Peking vorgeladen und befragt. Das hatte die Chinas "Securities Regulatory Commission" in einer Erklärung bestätigt.

An seinem 55. Geburtstag hatte sich Jack Ma 2019 aus seinem eigenen Internet-Konzern Ali Baba zurückgezogen. Der Multimilliardär ist verheiratet, hat drei Kinder und spendet viel Geld über seine Stiftungen für Erziehung und Gesundheit.