Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Nach Ende der Einreisesperre: enorme Nachfrage nach USA-Flügen

Access to the comments Kommentare
Von Sandor Zsiros
euronews_icons_loading
Nach Ende der Einreisesperre: enorme Nachfrage nach USA-Flügen
Copyright  from Euronews video

Eine Reise in die USA, um die Kinder und Enkelkinder zu besuchen - dieses Paar aus Belgien wartet darauf seit 18 Monaten. Zu Beginn der Coronavirus-Pandemie sperrte Washington seine Grenzen für Reisende aus Europa.

Als die US-Regierung im Oktober das Ende der Einreisperre verkündete, kaufte unser Paar sofort Tickets nach New York. Sie gehörten zu den Flufggästen des ersten Brussels Airlines-Fluges über den Atlantik, der wieder regulär operieren konnte.

“Wir sind sehr, sehr glücklich. Sehr glücklich, sie alle wiederzusehen. Heute ist der Geburtstag meines Mannes und morgen der unseres Enkels."

Ihr Mann sagt: "Es wird sehr bewegend in dieser Situation. Wir verstehen die Umstände, aber jetzt sind wir sehr glücklich, fliegen zu können."

In den vergangenen anderthalb Jahren durften nur wenige Flugreisende mit Sondergenehmigungen in die USA. Darunter hatte auch die Wirtschaft zu leiden.

"Viele Events wurden gestrichen. Wir konnten unsere Geschäftspartner nicht mehr treffen."

Die belgische Brussels Airlines begrüßte die Aufhebung der Einreisesperre. Der US-Markt war das letzte fehlende Element in ihren gesamten Angebot. Inzwischen ist die Nachfrage nach USA-Flügen enorm gestiegen.

Seit der Ankündigung der Aufhebung der Einreisesperre seien die Buchungen binnen 24 Stunden um 180 Prozent nach oben geschnellt, so eine Sprecherin der Arline. Seitdem seien die Reservierungen auf einem sehr hohen Niveau geblieben. Vor allem Flüge über Weihnachten und Neujahr seien sehr populär.

Flugreisende in die USA benötigen einen gültigen Impfnachweis sowie ein negatives Test-Ergebnis. In der Branche hofft man, dass trotz der vierten Infektionswelle in Europa Beschränkungen nicht wieder eingeführt werden.

Journalist • Stefan Grobe