EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Proteste gegen Vergewaltigungen ukrainischer Frauen

Demonstrationen in Litauen gegen den Krieg
Demonstrationen in Litauen gegen den Krieg Copyright Mindaugas Kulbis/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved
Copyright Mindaugas Kulbis/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der See vor der russischen Botschaft in Vilnius ist schon seit einer Woche blutrot gefärbt.

WERBUNG

Vor der russischen Botschaft in Vilnius in Litauen haben Frauen gegen die Vergewaltigungen ukrainischer Frauen durch russische Soldaten demonstriert. 20 Minuten lang standen sie vor der Botschaft. Einige hatten Plastiktüten über dem Kopf und ihre Hände waren auf dem Rücken gefesselt. Der Teich vor der russischen Botschaft in Vilnius war vor einer Woche blutig rot gefärbt worden. Als Protest gegen den Krieg hatte Goldmedaillengewinnerin Ruta Meilutyte den Teich durchschwommen. 

Wer in Russland gegen den Krieg ist, wird festgenommen

In der Stadt Chabarowsk im äußersten Osten Russlands gut 750 Kilometer nördlich von Wladiwostock hat die Polizei zwei junge Männer festgenommen, die gegen den Krieg in der Ukraine protestierten. Auf einem Plakat stand "Ich habe keine Angst" und auf dem anderen Plakat stand "Butscha - Glaubt nicht der Propaganda des Kremls". Hunderte russischer Kriegsgegner sind im Gefängnis.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Russen setzen sexuelle Gewalt als Kriegsmethode ein", sagt Staatsanwalt der Ukraine

USA: 21 Tote bei Schießerei an Schule in Texas

Überlebende der Blockade von Leningrad bei Anti-Kriegsdemo festgenommen