Achtelfinale der Australian Open: Favoritensiege und Überraschungen

Novak Djokovic ist voll in der Spur
Novak Djokovic ist voll in der Spur Copyright Ng Han Guan/AP
Von Frank Weinert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Im Achtelfinale der Australian Open sorgten einige Spieler*innen für Überraschungen.

WERBUNG

Der Serbe Novak Djokovic hat mit einer überzeugenden Leistung Alex de Minaur in zwei Sätzen besiegt und ist damit in die Runde der letzten Acht der Australian Open eingezogen. Der ehemalige Weltranglistenerste siegte klar mit 6:2, 6:1 und 6:2.

Ben Sheltons märchenhafter Lauf hält nach einem Fünf-Satz-Sieg über seinen amerikanischen Landsmann JJ Wolf an. Der 20-Jährige gewann mit 6:7 6:2 6:7 7:6 und 6:2.

Bei den Frauen setzte sich die polnische Außenseiterin Magda Linette gegen die an Nummer vier gesetzte Caroline Garcia mit 7:6 6:4 durch und erreichte damit im Alter von 30 Jahren ihr erstes Grand-Slam-Viertelfinale.

Die an Nummer fünf gesetzte Aryna Sabalenka bezwang die Schweizerin Belinda Bencic mit 7:5 und 6:2.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Der Titel fehlt ihr noch: Venus Williams (42) startet bei Australian Open

Australian Open: Nadal holt nach dramatischem Finalsieg Grand-Slam-Rekord

Australian Open: Nadal kämpft sich ins Endspiel und trifft auf Medwedew oder Tsitsipas