"Game of Thrones" geht auf Konzerttour

"Game of Thrones" geht auf Konzerttour
Von Anja Bencze
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Mitte des Jahres kommt die 7. "Game of Thrones"-Staffel auf die Bildschirme. Wer so lang nicht warten will, dem kann die Konzerttour, die in diesen Tagen in Nordamerika startet, die Zeit versüßen.

WERBUNG

Wenn Fans der US-Fantasy-Fernsehserie “Game of Thrones” den Tirelsong hören, horchen sie auf, eine Art Schlüsselreiz, der seit 2011 Liebe, Macht, Verrat und Mord auf den Kontinenten Westeros und Essos verheißt.
Mitte des Jahres kommt die sehnlichst erwartete 7. Staffel auf die Bildschirme. Wer so lang nicht warten will, dem kann die “Game of Thrones”-Tournee die Zeit versüßen, die in diesen Tagen in Nordamerika startet. Am Pult steht Ramin Djawadi, der deutsch-iranische Komponist der erfolgreichen Fernsehserie. Den Zuschauern verspricht eine bombastische Show.

Ramin Djawadi: “Es wird Ausschnitte aus der Serie geben, aber das Spannende ist, dass sich Dinge zusätzlich auf der Bühne abspielen, die einen mitreißenden Effekt haben. Wir werden das Orchester und das Publikum visuell in Westeros ansiedeln. Und wenn wir Musik von der anderen Seite der Mauer spielen, werden Sie Dinge auf den Leinwänden sehen. Einige dieser Leinwände werden herabgleiten und das Orchester umrunden und beispielsweise in einen Schneesturm hüllen. Es wird sich anfühlen wie in Westeros.”

Thanks liamcunningham1</a> and <a href="https://twitter.com/RaleighRitchie">RaleighRitchie for coming to rehearsal today. Can’t wait to see you on tour. pic.twitter.com/EQDi648URE

— Ramin Djawadi (@Djawadi_Ramin) 2 février 2017

Der in Duisburg geborene Ramin Djawadi gehört zu den gefragtesten Film- und Fernseh-Komponisten in Hollywood derzeit. Bei “Game of Thrones” war er von Anfang an mit dabei und hat die vielen verschiedenen Themen für die Figuren und Häuser der Fantasy-Welt komponiert.

Ramin Djawadi: “Die Handlung entwickelte sich von einer Staffel zur nächsten weiter, ebenso die Musik, bis hin zu einem kompletten Orchester mit Chor. Und jedes Mal ist es spannend, neue Instrumente zu finden, die wir noch nicht benutzt haben. Ein gutes Beispiel ist das Stück ‘Light of the Seven’ aus der jüngsten 6. Staffel, bei dem wir erstmals Klavier einsetzten. Das jetzt live spielen zu können ist großartig. Das Pianostück passt perfekt zur Live-Darbietung.”

Die ‘Game of Thrones’ Live Concert Experience startet am 20. Februar in Minneapolis und wird vorerst nur durch Amerika führen. Bei angemessenem Erfolg ist ein Abstecher nach Europa denkbar.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Art Paris 2024: Junge Talente im Rampenlicht der vielfältigen französischen Kunstszene

Gugnin gewinnt den mit 150k€ dotierten ersten Preis der Classic Piano International Competition 2024

Moldau und Gagausien entdecken - beim Festival Balkan Trafik! vom 25. bis 27. April in Brüssel