EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

"Der Idiot" von Mieczysław Weinberg am Bolschoi

"Der Idiot" von Mieczysław Weinberg am Bolschoi
Copyright 
Von Anja Bencze
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Mit einer beeindruckenden Neuinszenierung kann das Moskauer Bolschoi Theater aufwarten: "Der Idiot" von Mieczysław Weinberg nach dem gleichnamigen Roman von Fjodor Dostojewski.

WERBUNG

Mit einer beeindruckenden Neuinszenierung kann das Moskauer Bolschoi Theater aufwarten: “Der Idiot” von Mieczysław Weinberg nach dem gleichnamigen Roman von Fjodor Dostojewski.

Die Oper ist das Spätwerk des 1996 verstorbenen polnisch-jüdischen Komponisten und wurde erst 2013 in voller Länge am Nationaltheater Mannheim uraufgeführt.

Bogdan Volkov schlüpft in die Rolle des naiven, an das Gute im Menschen glaubenden Fürsten Myschkin. “In jedem Menschen steckt ein unschuldiges Kind im positiven Sinne, jeder kann sich mit Fürst Myschkin verbunden fühlen. Er ist ein einfacher, ein ganz normaler Mensch, ohne irgendwelche übernatürlichen Fähigkeiten.”

February, 12 “The Idiot” opera by Mieczysław Weinberg premiered on the New stage.
Congratulations to everyone involved! pic.twitter.com/21saDEbzkt

— Большой театр (@BolshoiOfficial) 13 février 2017

Piotr Migunov spielt Myschkins Gegenspieler, den reichen Rogoshin, der von einer dunklen Leidenschaft angetrieben wird. “Ich bin eigentlich ein bescheidener und freundlicher Mensch und muss eine völlig entgegengesetzte Person spielen. Die fantastischen Kostüme und die Schminke helfen mir dabei, und natürlich die Arbeit mit dem Regisseur. Was mich aber am meisten inspiriert, ist die Musik von Mieczysław Weinberg, die die Komplexität dieser Figur zum Ausdruck bringt.”

Verantwortlich für die Inszenierung ist der in Moskau geborene israelische Regisseur Yevgeny Arye. Was er an Weinbergs Oper schätzt, ist die groß Nähe zur Literaturvorlage. “Ich bin mir sicher, das der Originaltext für Weinberg sehr wichtig war, als er die Oper schrieb. Und Dostojewski Literaturvorlage ist von großer Bedeutung. Mir erschien es wichtig, Dostojewski auf die Bühne zu bringen mit der Musik von Weinberg.”

Mieczysław Weinberg, der durch den Nationalsozialismus seine Familie verlor, nach Russland floh und dort später wiederum der stalinistischen Verfolgung ausgesetzt war, gehört zu dem erst seit Kurzem wiederentdeckten Komponisten des 20. Jahrhunderts.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Art Paris 2024: Junge Talente im Rampenlicht der vielfältigen französischen Kunstszene

Gugnin gewinnt den mit 150k€ dotierten ersten Preis der Classic Piano International Competition 2024

Moldau und Gagausien entdecken - beim Festival Balkan Trafik! vom 25. bis 27. April in Brüssel