EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Chanel-Schau: Lagerfeld nicht da

Chanel-Schau: Lagerfeld nicht da
Copyright 
Von Renate Birk mit Reuters
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Er habe sich müde gefühlt, so das Haus Chanel

WERBUNG

Zu den Chanel-Schauen in Paris waren die Stars aus Hollywood da und ließen sich gerne fotografieren, ob das Pharrell Williams nebst Gattin, Kristen Stewart, Tilda Swinton oder Sofia Coppola waren. Doch der eigentliche Star fehlte: Karl Lagerfeld, Karl der Große, war nicht da.

Er hatte diese Show so schön gestaltet, im Pariser Grandpalais, wie eine Villa an der italienischen Riviera, er ließ das Publikum träumen mit seinen Sommerkreationen, doch schon bei der ersten Show der Schock, Lagerfeld war nicht da, es hieß, er komme zur zweiten, doch: Das Haus Chanel gab an, er sei zu müde gewesen.

Chanel-Kreationsleiterin Virginie Viard verbeugte sich statt Karl. Das Publikum applaudierte zögerlich. Sie alle sorgen sich um den Modegott, von dem man nicht recht weiß, wie alt er ist, der selbst sein Geburtsjahr mit 1935 angibt.

Bei Anproben am vergangenen Sonntag war er noch dabei gewesen sein.

Sei bald wieder dabei!
Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Love KL: Fendi ehrt Karl Lagerfeld

Lagerfeld: Seine Katze erbt

Valentino, Armani Privé und Gaultier präsentieren Frühlingskollektion auf der Paris Fashion Week