EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Gorbatschow: "Putin wird sich ändern müssen"

Gorbatschow: "Putin wird sich ändern müssen"
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der letzte sowjetische Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow erwartet, dass der neugewählte russische Staatspräsident Wladimir Putin zu einer Reform des politischen Systems gezwungen wird. Im Interview mit euronews sagte Gorbatschow, angesichts der Proteste habe Putin gar keine andere Wahl: “Selbst wenn Putin zum alten System zurückkehren wollte, könnte er es unter den gegenwärtigen Umständen nicht. Er wird sogar noch einiges verändern müssen; zum Beispiel muss er Parlamentsneuwahlen ansetzen, denn er weiß unter welchen Bedingungen das Parlament gewählt wurde”.

Von den Präsidentschaftskandidaten hat Gorbatschow der Multimilliardär Michail Prochorow am meisten beeindruckt. “Mir gefiel Prochorow, vielleicht weil ich von den anderen genug habe. Er besitzt neue Ideen, neue Weise seine Vorstellungen vorzutragen und viel Erfahrung in der Wirtschaft. Aber er muss noch viel lernen – wie wir alle”.

Das ganze Interview mit dem letzten sowjetischen Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow, können Sie heute Donnerstag, den 8. März 2011 ab 22 Uhr 30 halbstündlich nach den Nachrichten auf euronews sehen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Michail Gorbatschow ist tot - Er sagte vor Jahren: "Es wäre das Beste für Putin zu gehen"

Ukraine schlägt zurück: Massive Drohnenangiffe auf der Krim und in Russland

Putin feuert Freund Schoigu als Verteidigungsminister - wohl wegen Russlands Krieg in der Ukraine