Eilmeldung

Volvo fährt mit halber Kraft

Volvo fährt mit halber Kraft
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die leichte Erholung an den europäischen Aktienmärkten hat es dem schwedischen Konzern Volvo erlaubt, seine Verluste am Mittwoch in Stockholm zu begrenzen. Die Aktie des zweitgrößten LKW-Herstellers der Welt verlor wegen enttäuschender Quartalsergebnisse zu Handelsbeginn 8,5 Prozent. Zu Börsenschluss lag sie bei minus zwei Prozent.

Der Konzern musste im dritten Quartal beim Nettogewinn Einbußen in Höhe von 64 Prozent hinnehmen und lag damit klar unter den Erwartungen. Auch der Umsatz sank stärker als prognostiziert. Die Krise macht Volvo schwer zu schaffen. Erfahren Sie mehr in “Behind Markets”.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.