Eilmeldung
This content is not available in your region

Demonstranten in Hongkong entmutigt

Demonstranten in Hongkong entmutigt
Schriftgrösse Aa Aa

Gut zwei Monate nach dem Beginn der Proteste in Hongkong sind viele unter den Demonstranten im Geschäftsviertel Mong Kok entmutigt. Die Polizei kündigte nach einem Gerichtsurteil die Räumung der Lager an. Laut einer Umfrage sei das auch der Willen eines Großteils der Bevölkerung. Die Demonstranten selbst seien ebenfalls gespalten, so Wong Yeung-Tat, Anführer einer radikalen Gruppe: “Die Moral ist geschwächt, nicht wegen des Gerichtsurteils und weil die Lager geräumt werden, sondern wegen dem, was im Parlament passiert ist. Die Menschen haben das Gefühl, dass sie von anderen Demonstranten verraten werden, wenn sie handeln.”

Angreifer hatten am Mittwochmorgen versucht, das Parlament zu besetzen. Laut Behörden wurden drei Polizisten verletzt und Teile des Gebäudes zerstört. Unbestätigten Berichten zufolge soll Wongs “Civic Passion”-Gruppe hinter dem Angriff stecken, das berichtet unter anderem "The Standard". Das Vorgehen wurde auch von Demonstranten kritisiert. Das Vorgehen habe nichts mit friedlichem, zivilem Ungehorsam gemein.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.