Unwetter über Europa: Todesopfer in Griechenland

Unwetter über Europa: Todesopfer in Griechenland
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Zwei Schlechtwettergebiete beeinträchtigen das öffentliche Leben im Westen und im Osten Europas: In Griechenland sind bei Überschwemmungen mindestens

WERBUNG

Zwei Schlechtwettergebiete beeinträchtigen das öffentliche Leben im Westen und im Osten Europas:

In Griechenland sind bei Überschwemmungen mindestens vier Menschen ums Leben gekommen.

Ein Mann wurde vom Hochwasser tragenden Fluss Gallikos in der Nähe von Thessaloniki mitgerissen und ertrank.

In Kikis konnte sich ein Taxifahrer nicht rechtzeitig aus seinem Fahrzeug befreien.

Heftige Regenfälle sorgten auch im Südwesten Rumäniens und in Bulgarien für Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens.

Mehrere rumänische Ortschaften stehen zum Teil knietief unter Wasser oder sind komplett von der Außenwelt abgeschnitten.

Am stärksten von den Fluten betroffen ist der Landkreis Teleorman in der Region Walachei an der Grenze zu Bulgarien.

Schlechte Wetterverhältnisse beherrschten weiterhin auch den Norden Großbritanniens: In Irland und Schottland blieben Fähren in den Häfen, örtlich ist die Stromversorgung gekappt.

Zwar verliert Orkantief “Alexandra” mittlerweile an Kraft, doch über dem Atlantik entwickelt sich mit “Billie” bereits ein neues Tief, das voraussichtlich im Laufe des Freitags auf Deutschland treffen wird.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Rumänien: So sieht es im Anwesen von König Charles aus...

120 Jahre Entente Cordiale: Frankreich und Großbritannien tauschen Wachen aus

94-jährige Strick-Oma sucht neues Zuhause für ihre gestrickten Wahrzeichen