Griechischer Sänger Demis Roussos mit 68 Jahren gestorben

Griechischer Sänger Demis Roussos mit 68 Jahren gestorben
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der griechische Sänger Demis Roussos ist tot. Er starb am Samstag in Athen. Mit dem griechischen Komponisten Vangelis hatte Roussos 1968 die Band

WERBUNG

Der griechische Sänger Demis Roussos ist tot. Er starb am Samstag in Athen.

Mit dem griechischen Komponisten Vangelis hatte Roussos 1968 die Band Aphrodite’s Child gegründet. Mit “Rain and Tears” landeten sie einen großen Pop-Hit. Nach drei Alben zerfiel die Band, Roussos etablierte sich als Solokünstler.

Er sagte in einem Interview von 2002: “Ich habe ganz instinktiv immer Lieder gesungen mit einem mediterranen Gefühl, Liebeslieder eben. Und ich habe bewiesen, dass man damit Erfolg haben kann. Ich war der Erste der dies tat und danach haben es viele andere Künstler auch gemacht, wie beispielsweise Julio Iglesias. Es wurde zu einer Mode.”

Roussos feierte auch in Deutschland große Erfolge mit seinen Schlagersongs. Er wurde 68 Jahre alt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Landwirte in Griechenland entsorgen Äpfel und Kastanien bei Europas jüngstem Agrarprotest

Viele der 57 Toten sind Studierende: Trauer und Wut nach schlimmstem Zugunglück in Griechenland

Enttäuschte Touristen in Paris: Am Eiffelturm wird erneut gestreikt