Nach Spekulationen um Erkrankung: Russisches Fernsehen zeigt angeblich frische Bilder Putins

Nach Spekulationen um Erkrankung: Russisches Fernsehen zeigt angeblich frische Bilder Putins
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Nach Spekulationen um den Gesundheitszustand Wladimir Putins hat das staatliche Fernsehen Bilder ausgestrahlt, die den russischen Präsidenten am

WERBUNG

Nach Spekulationen um den Gesundheitszustand Wladimir Putins hat das staatliche Fernsehen Bilder ausgestrahlt, die den russischen Präsidenten am Freitag bei einem Gespräch mit dem Präsidenten des Obersten Gerichts zeigen soll.

Der 62-jährige Putin war seit rund einer Woche von den Bildschirmen verschwunden, eine geplante Reise nach Kasachstan und andere Termine waren ohne Erklärung abgesagt worden.

Dmitri Peskow, der Pressesprecher des russischen Präsidenten, wies Gerüchte über eine Erkrankung schon am Donnerstag zurück: “Nun, es gibt absolut keinen Grund für irgendwelche Zweifel an Putins Gesundheit. Sein Gesundheitszustand ist wirklich perfekt und alles ist o.k. mit ihm. Er arbeitet entsprechend seines traditionell überfrachteten Terminkalenders”, so Peskow.

Konkrete Hinweise auf eine Erkrankung des Präsidenten oder eine Krise im Kreml gibt es auch diesmal nicht. Während staatliche und Kreml-nahe Medien das Thema kaum aufgreifen, sorgt die Frage in russischsprachigen sozialen Medien aber für wilde Gerüchte.

Die Schweizer Boulevardpresse verfolgt eine weitere Theorie: Demnach bekomme Putin derzeit Nachwuchs, seine 32-jährige Freundin bringe in diesen Tagen im Tessin ein gemeinsames Kind zur Welt.

Spekulationen über schwere Gesundheitsprobleme des sportlich geneigten Präsidenten hat es schon mehrfach gegeben. Sie blieben bisher immer unbestätigt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Faktencheck - Verleumdungskampagne gegen Nawalnys Witwe: Gefälschte Bilder in sozialen Medien

Nawalnys Mutter durfte Leiche sehen: Kreml drängt auf geheime Beerdigung

"Lasst mich endlich meinen Sohn sehen": Nawalnys Mutter zieht vor Gericht