Taifun Noul streift die Philippinen in Richtung Japan

Taifun Noul streift die Philippinen in Richtung Japan
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Taifun “Noul” hat den äußersten Norden der Philippinen erreicht. Mit Sturmböen von bis zu 220 Stundenkilometern legte er die Stromversorgung einer

WERBUNG

Taifun “Noul” hat den äußersten Norden der Philippinen erreicht. Mit Sturmböen von bis zu 220 Stundenkilometern legte er die Stromversorgung einer nördlichen Millionenstadt lahm.

Nach Warnungen vor Erdrutschen und Sturmfluten hatte die Regierung etwa 2000 Dorfbewohner und auch etwa 2000 Touristen evakuiert. Viele Fischer zogen ihre Boote vorsorglich ganz aus dem Wasser. Meteorologen gehen davon aus, dass Taifun Noul in Richtung Japan weiter zieht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Vier Tote bei Terroranschlag auf den Philippinen

Friedensnobelpreisträgerin Maria Ressa von Steuerhinterziehung freigesprochen

"Nicht gegen China gerichtet" - Internationales Manöver vor Philippinen