Eilmeldung

Taifun Noul streift die Philippinen in Richtung Japan

Taifun Noul streift die Philippinen in Richtung Japan
Schriftgrösse Aa Aa

Taifun “Noul” hat den äußersten Norden der Philippinen erreicht. Mit Sturmböen von bis zu 220 Stundenkilometern legte er die Stromversorgung einer nördlichen Millionenstadt lahm.

Nach Warnungen vor Erdrutschen und Sturmfluten hatte die Regierung etwa 2000 Dorfbewohner und auch etwa 2000 Touristen evakuiert. Viele Fischer zogen ihre Boote vorsorglich ganz aus dem Wasser. Meteorologen gehen davon aus, dass Taifun Noul in Richtung Japan weiter zieht.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.