Entwarnung nach giftiger Verfärbung in US-Fluss Animas

Entwarnung nach giftiger Verfärbung in US-Fluss Animas
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Wasserqualität im Fluss Animas im US-Staat Colorado hat nach den Verschmutzungen durch giftige Flüssigkeiten aus einer ehemaligen Goldmine wieder

WERBUNG

Die Wasserqualität im Fluss Animas im US-Staat Colorado hat nach den Verschmutzungen durch giftige Flüssigkeiten aus einer ehemaligen Goldmine wieder den Stand vor dem Unfall erreicht.

Das erklärte die US-Umweltbehörde EPA rund eine Woche nach der Entdeckung der senfgelben Verfärbungen.

Unter anderem sollten Arsen, Blei und Aluminium ausgetreten sein.

Experten sorgen sich nun auch um die Langzeitfolgen für die Umwelt.

Die Verfärbungen zogen sich bis in den Staat New Mexico

Des résidus d'une mine d'or abandonnée se déversent jusqu'au Nouveau-Mexique http://t.co/KXGAgjRIa8pic.twitter.com/OH2uOICky5

— Radio-Canada Info (@RadioCanadaInfo) 9 Août 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

OJ Simpson stirbt im Alter von 76 - nach Jahrzehnten im Schatten des Mordes an seiner Frau

Erdbeben erschüttert New York und Umgebung

Steckt Russland hinter dem "Havanna-Syndrom"?