Eilmeldung

Eilmeldung

16 Tote bei Überschwemmungen im US-Bundesstaat Utah

Sie lesen gerade:

16 Tote bei Überschwemmungen im US-Bundesstaat Utah

16 Tote bei Überschwemmungen im US-Bundesstaat Utah
Schriftgrösse Aa Aa

Bei Überschwemmungen sind in Utah mindestens sechzehn Menschen ums Leben gekommen.

Wir erkennen, dass das Gottes Wille war.

Zwölf Menschen starben in dem Ort Hildale im Süden des amerikanischen Bundesstaats, darunter mehrere Kinder.

Sie waren in zwei Autos, die von dem Wasser mitgerissen wurden.

Im nahegelegenen Nationalpark Zion kamen vier Menschen ums Leben, die dort in den engen Schluchten unterwegs waren.

Mehrere Menschen werden noch vermisst.

In der Gegend hatte es stark geregnet; darauf kam es in kurzer Zeit zu den Überflutungen.

Hildale und die Nachbarstadt Colorado City in Arizona sind das Zentrum einer strenggläubigen Abspaltung der Mormonen.

Hildales Bürgermeister Philip Barlow nannte die Überschwemmungen Gottes Wille man habe darauf keinen Einfluss.