Katholische Kirche: Papst Franziskus will Mutter Teresa heilig sprechen

Katholische Kirche: Papst Franziskus will Mutter Teresa heilig sprechen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Sie ist das Synonym für Gutherzigkeit und eine Friedensnobelpreisträgerin – jetzt macht der Vatikan Mutter Teresa auch zur katholischen Heiligen

WERBUNG

Sie ist das Synonym für Gutherzigkeit und eine Friedensnobelpreisträgerin – jetzt macht der Vatikan Mutter Teresa auch zur katholischen Heiligen.

Papst Franziskus stimmte nun einer entsprechenden Empfehlung der zuständigen vatikanischen Kongregation zu und erkannte das für die Heiligsprechung nötige zweite Wunder an: in diesem Fall die unerklärliche Heilung eines schwer kranken Mannes. Papst Johannes Paul II. hatte die Nonne schon 2003 seliggesprochen.

Erschüttert von Leid und Armut der Menschen gründete Mutter Teresa 1950 im indischen Kalkutta den Orden “Missionarinnen der Nächstenliebe”. Durch ihre Arbeit erlangte die albanisch-indische Nonne weltweite Bekanntheit. Sie starb 1997 im Alter von 87 Jahren.

Das Datum für die zeremonielle Heiligsprechung müssen der Papst und seine Kardinäle noch festlegen. Als mögliches Datum gilt der 4. September, der damit ein Höhepunkt des gerade begonnenen Jubeljahres in Rom wäre. Die Nachricht von der geplanten Heiligsprechung verkündete der Vatikan einen Tag nach dem 79. Geburtstag von Papst Franziskus.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Papst verurteilt Abtreibung und Leihmutterschaft

Explosive Oster-Tradition: "Judas" in Mexiko symbolisch verbrannt

Papst Franziskus fordert Russland und Ukraine zum Austausch aller Gefangenen auf