EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

USA und Türkei für Militäroffensive gegen IS-Dschihadisten in Syrien

USA und Türkei für Militäroffensive gegen IS-Dschihadisten in Syrien
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Wenn die Friedensverhandlungen in Syrien scheitern, sind die Vereinigten Staaten bereit, gemeinsam mit der Türkei gegen die IS-Dschihadisten in

WERBUNG

Wenn die Friedensverhandlungen in Syrien scheitern, sind die Vereinigten Staaten bereit, gemeinsam mit der Türkei gegen die IS-Dschihadisten in Syrien militärisch vorzugehen. Dies erklärte US-Vizepräsident Joe Biden nach seiner Unterredung mit dem türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoğlu. Außerdem habe man über NATO-Unterstützung für gemäßigte syrische Rebellen gesprochen.

“Wir wissen, dass eine politische Lösung besser ist, aber wenn es nicht dazu kommt, dann sind wir bereit, militärisch gegen Daesh vorzugehen. ISIL ist nicht die einzige existentielle Bedrohung für das türkischen Volk. Die PKK stellt ebenfalls eine Bedrohung dar und wir sind uns dessen bewusst”, erklärte Biden am Samstag in Istanbul.

Biden zeigte Verständnis für die Militäroffensive der Türkei im Südosten des Landes. Allerdings unterstützen die Vereinigten Staaten in Syrien den Kampf der syrischkurdischen “Partei der Demokratischen Union” (PYD) gegen die IS-Dschihaidsten.

“Bei dem zweitägigen Besuch wurde nicht nur über Kooperation, sondern auch über Probleme gesprochen. Die Türkei beklagte sich über die US-Unterstützung für die PYD. Auch wenn sie nicht alle Probleme lösen konnten, beschlossen sie eine Zusammenarbeit in der Terrorismusbekämpfung”, kommentiert euronews-Korrespondent Bora Bairaktar.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Anfeindungen und Haftbefehl: Türkischer Youtuber flieht nach einem Auftritt

Spanien: Präsident Erdogan trifft sich mit König Felipe VI.

Mitsotakis in Ankara: "Positive Agenda" zwischen der Türkei und Griechenland