Eilmeldung

Umstrittener Pharma-Unternehmer Shkreli verweigert Aussage

Umstrittener Pharma-Unternehmer Shkreli verweigert Aussage
Schriftgrösse Aa Aa

Der umstrittene Pharma-Unternehmer Martin Shkreli hat bei einer Anhörung im US-Kongress von seinem Recht auf Aussageverweigerung Gebrauch gemacht. Der 32-Jährige sollte dem Ausschuss die Anhebung des Preises für das unter anderem von Aids-Patienten benötigte Medikament Daraprim von 13,50 auf 750 Dollar erklären.

Bei Twitter äußerte sich Shkreli ungehalten: “Es ist hart zu akzeptieren, dass diese Schwachköpfe das Volk in unserer Regierung repräsentieren”, schrieb er unmittelbar nach seiner Aussageverweigerung in Washington.

Shkreli muss sich wegen Betrugsvorwürfen vor einem Bezirksgericht in New York verantworten. Das Verfahren hat allerdings nichts mit der umstrittenen Preiserhöhung zu tun.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.