euronews_icons_loading
Holografische Kundgebung in Südkorea

Amnesty International hat diese Figuren von Demonstranten auf den Gwanghwamum-Platz der Hauptstadt Seoul projiziert, dem wichtigsten Ort für Kundgebungen. Damit forderte die Menschenrechtsgruppe Versammlungsfreiheit ein.