EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Irak: Schiitenführer al-Sadr verstärkt Druck auf Regierung

Irak: Schiitenführer al-Sadr verstärkt Druck auf Regierung
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Im Irak will der einflussreiche schiitische Geistliche Muqtada al-Sadr seinen Druck auf die Regierung mit einem Sitzstreik in der sogenannten grünen

WERBUNG

Im Irak will der einflussreiche schiitische Geistliche Muqtada al-Sadr seinen Druck auf die Regierung mit einem Sitzstreik in der sogenannten grünen Zone verstärken. Der als radikal geltende Schiitenführer betrat das streng bewachte Regierungsviertel am Sonntag. Seine Anhänger haben dort bereits vor mehr als einer Woche ein Protestcamp errichtet. Er rief sie dazu auf, ihm nicht zu folgen: “Ich vertrete das Volk. Ich vertrete euch, meine lieben Protestierer. Zusammen mit meinen Begleitern werde nur ich die grüne Zone betreten. Dort werde ich einen Sitzstreik beginnen. Ihr werdet vor den Absperrungen bleiben. Ihr sollt euch nicht von dort weg bewegen.”

Al-Sadr verlangt von Ministerpräsident Haider al-Abadi eine Regierungsumbildung. Derzeitige Minister sollten durch unabhängige Technokraten ersetzt werden, um Korruption zu bekämpfen. Ein Ultimatum, das al-Sadr gestellt hatte, läuft morgen ab.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Bis zu 15 Jahre Strafe: Irak verabschiedet Anti-LGBTQ+-Gesetz

Luftangriff auf pro-iranische Miliz im Irak

Erste US-Vergeltungsschläge nach Angriff auf Stützpunkt in Jordanien