Eilmeldung

Nach Lahore-Anschlag: Papst spricht von "blutigem Osterfest"

Nach Lahore-Anschlag: Papst spricht von "blutigem Osterfest"
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Papst Franziskus hat den tödlichen Anschlag in Lahore verurteilt. Nach dem Mittagsgebet am Ostermontag drückte das Oberhaupt der katholischen Kirche den Angehörigen der Opfer sein Beileid aus und forderte die Gläubigen auf dem Petersplatz in Rom auf, die Getöteten in ihre Gebete einzuschließen.

“Das heilige Osterfest ist durch einen hinterhältigen Anschlag, bei dem so viele unschuldige Menschen getötet wurden, mit Blut beschmiert worden”, so der Pontifex. “Ich appelliere an die Behörden und alle Komponenten des sozialen Lebens im Land, alles zu tun, um zum Wohle der Bevölkerung Sicherheit und Ruhe wiederherzustellen – vor allem für die besonders verwundbaren religiösen Minderheiten.”

Die Konsequenzen von Gewalt und Hass seien immer Schmerz und Zerstörung, mahnte der Papst und rief zu Respekt und Geschwisterlichkeit auf.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.