Neuer Zwischenfall nach Einigung auf Waffenruhe in Berg-Karabach

Neuer Zwischenfall nach Einigung auf Waffenruhe in Berg-Karabach
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Unmittelbar, nachdem Armenien und Aserbaidschan eine neue Waffenruhe in der Region Berg-Karabach vereinbart hatten, ist es in dem Gebiet zu einem

WERBUNG

Unmittelbar, nachdem Armenien und Aserbaidschan eine neue Waffenruhe in der Region Berg-Karabach vereinbart hatten, ist es in dem Gebiet zu einem weiteren Zwischenfall gekommen. Ein aserbaidschanischer Soldat sei nahe der Region getötet worden, teilte der Verteidigungsminister des Landes mit. Der Zwischenfall ereignete sich etwa zu dem Zeitpunkt, als sich die beiden Konfliktparteien auf eine neue Waffenruhe geeinigt hatten.

Azerbaijan says one of its soldiers killed near breakaway Nagorno-Karabakh https://t.co/Xo0ApS8iIrpic.twitter.com/772ZmNkKhZ

— Reuters Top News (@Reuters) 17. Mai 2016

Berg-Karabach hatte zuvor ebenfalls den Tod eines Soldaten gemeldet. Dieser sei durch Beschuss von aserbaidschanischer Seite getötet worden. Die Präsidenten von Armenien und Aserbaidschan hatten sich in der Nacht in Wien auf eine neue Waffenruhe geeinigt. Sie vereinbarten außerdem ein weiteres Treffen im Juni. Die OSZE soll zudem zügig einen Plan zur Überwachung der Waffenruhe vorlegen.

Armenian, Azeri leaders agree on a need for Nagorno-Karabakh ceasefire https://t.co/Zti8RkVNNv

— Reuters World (@ReutersWorld) 16. Mai 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Bergkarabach-Konflikt: Präsidenten Armeniens und Aserbaidschans treffen Vereinbarung

Armenien und Aserbaidschan: Friedensgespräche in Berlin

In Aserbaidschan setzt Präsident Alijew auf seine Popularität