Flugzeug von Korean Air nach Triebwerksproblemen evakuiert

Flugzeug von Korean Air nach Triebwerksproblemen evakuiert
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ein Flugzeug der südkoreanischen Fluggesellschaft Korean Air ist auf dem Flughafen Tokio-Haneda evakuiert worden.

WERBUNG

Ein Flugzeug der südkoreanischen Fluggesellschaft Korean Air ist auf dem Flughafen Tokio-Haneda evakuiert worden.

Der Grund: Kurz vor dem Start kamen aus dem linken Triebwerk Flammen und starker Rauch. Die Feuerwehr sprühte Löschschaum in die Düse. Der Flughafen wurde vorübergehend gesperrt.

Départ de feu sur un moteur d'un Boeing 777 à aéroport de Tokyo-Haneda, trafic interrompu pour une durée inconnue pic.twitter.com/dRqQ3Vk7gT

— Karyn NISHI-POUPEE (@karyn_poupee) 27. Mai 2016

An Bord der Boeing 777 waren Medienberichten zufolge 319 Menschen. Sie verließen die Maschine über Notrutschen und wurden in Sicherheit gebracht.

Das Flugzeug war auf dem Weg ins rund 1000 Kilometer entfernte Seoul.

Haneda ist einer der verkehrsreichsten Flughäfen der Welt. Pro Tag werden hier rund 550 Flüge abgewickelt, gut 75 Millionen Passagiere nutzten den Airport vergangenes Jahr.

Dieses Flugzeug war im Einsatz

#KE2708 operated by a Boeing 777-300, reg HL7534, with PW4098 engines. https://t.co/cx6oTrsxVvpic.twitter.com/MrrUzJicMw

— Flightradar24 (@flightradar24) 27. Mai 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tokio wartet auf Grammy-Gewinnerin Taylor Swift (34)

Immersive Lichtausstellung will Besucher in Tokio fesseln

Viel Schnee in Japan - zahlreiche Flüge in Tokio fallen aus