EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Durfte die Polizei den Heckenschützen von Dallas mit Hilfe eines Roboters in die Luft sprengen?

Durfte die Polizei den Heckenschützen von Dallas mit Hilfe eines Roboters in die Luft sprengen?
Copyright 
Von Christoph Debets
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Entscheidung der Polizei, den Heckenschützen von Dallas mit Hilfe eines Roboters zu töten, an dem ein Sprengsatz angebracht war, hat in den USA eine Debatte ausgelöst, inwieweit das Vorgehen et

WERBUNG

Die Entscheidung der Polizei, den Heckenschützen von Dallas mit Hilfe eines Roboters zu töten, an dem ein Sprengsatz angebracht war, hat in den USA eine Debatte ausgelöst, inwieweit das Vorgehen ethisch vertretbar ist. Es ist das erste Mal, dass die Polizei in den USA einen für das Militär entwickelten Roboter eingesetzt hat, um einen Straftäter zu töten. Die Polizei von Dallas besitzt drei verschiedene Roboter. Bürgermeister Mike Rawlings bestätigte den Einsatz von C4-Sprengstoff.

“Die Roboter-Ausrüstung zur Entschärfung und Explosion von Bomben haben wir verwandt, um C4 zu transportieren und detonieren. Er hatte die Wahl, herauszukommen und nicht verletzt zu werden, oder zu bleiben und verletzt zu werden. Er entschied sich für letztes”, sagte Bürgermeister Rawlings.

Professor Ryan Calo von der Law School der University of Washington in Seattle
erklärte gegenüber der Los Angeles Times, dass zivile Ordnungshüter mit dem Einsatz von Maschinen, die bislang nur in Kriegsgebieten verwendet würden, einen Weg einzuschlagen, den die CIA und die US-Luftwaffe bei der Tötung von Terroristen beschritten hätten.

#Dallas police may be first U.S. law enforcement agency to use a robot to kill a suspect https://t.co/lF8yKp7RIXpic.twitter.com/uMZYbmRbVk

— Dr. Seema Yasmin (@DoctorYasmin) 9. Juli 2016

In mehreren US-Großstädten demonstrierten erneut Tausende gegen die Polizeigewalt gegen Schwarze. Die Proteste waren durch die Erschießung zweier Schwarzer in den US-Staaten Minnesota und Louisiana binnen zweier Tage ausgelöst worden. Bei einem Protestmarsch in Dallas hatte der Heckenschütze am Donnerstag fünf Polizisten aus dem Hinterhalt erschossen, bevor er von der Polizei mit Hilfe eines Roboters in die Luft gesprengt wurde.

Mehr zum Thema

Die Krone: Dieser Roboter stoppte den Dallas-Killer

Washington Post: The Fix Why the Dallas police had explosives, and how those explosives were fatal

Mirror: Revealed: How police made bomb robot that killed hidden Dallas gunman

Los Angeles Times: Dallas police used a robot to kill a gunman, a new tactic that raises ethical questions

ABCNews: Robot Bomb Used to Kill Dallas Suspect Appears to Be First Time Tactic Used

Gizmodo: What We Know About the Bomb Robot Used to Kill the Suspected Dallas Shooter

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Offenbar nur ein Täter in Dallas - es bleibt die Frage nach dem Warum

Clinton und Trump reagieren: Dallas wird zum Wahlkampfthema

Mit zugeklebtem Ohr: Trump macht einstigen Kritiker, den Hardliner JD Vance, zum "running mate"