Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Iran bringt russische Flugabwehrraketen vor Atomanlage in Stellung

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Iran bringt russische Flugabwehrraketen vor Atomanlage in Stellung

Der Iran hat einen Teil der von Russland gelieferten Luftabwehrraketen vor einer seiner Atomanlagen stationiert.

Die S-300-Raketen wurden vor der Urananreicherungsanlage Fordo, rund 100 Kilometer südlich der Hauptstadt Teheran, in Stellung gebracht.

Medienberichten zufolge sollen mit dem russischen Flugabwehrsystem künftig auch die anderen Atomanlagen des Landes geschützt werden.