EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Unter Vermittlung des Vatikans sprechen in Venezuela Regierung und Opposition miteinander

Unter Vermittlung des Vatikans sprechen in Venezuela Regierung und Opposition miteinander
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Um weitere Demonstrationen und einen Generalstreik zu vermeiden, sprechen in Venezuela unter Vermittlung des Vatikans Regierung und Opposition miteinander.

WERBUNG

Unter Vermittlung des Vatikans haben in Venezuela Regierung und Opposition den Dialog aufgenommen. Der südamerikanische Ölstaat steckt in einer schweren politischen Krise. Die Opposition fordert die Freilassung politischer Häftlinge und ein von der Verfassung vorgesehenes Referendum zur Abwahl von Präsident Nicolas Maduro.

Ein Vertreter des Vatikans erklärte: “Der Papst verfolgt die Situation in diesem geliebten Land mit großem Interesse und ist sehr besorgt über die Spannungen. Er hofft wirklich, dass eine Lösung durch diese Verhandlungen gefunden werden kann.”

Monseñor Claudio María Celli: Hay que encontrar el camino en el diálogo, la democracia y la paz https://t.co/jHZY70nIZApic.twitter.com/TfcOC0qGJP

— VTV CANAL 8 (@VTVcanal8) October 31, 2016

Nachdem der von den Sozialisten kontrollierte nationale Wahlrat die Volksabstimmung blockiert hatte, kam es in der vergangenen Woche zu Massenprotesten in Caracas. Das Land mit den größten Ölreserven der Welt leidet wegen Korruption und Misswirtschaft seit Monaten unter einer dramatischen Versorgungskrise.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Streit mit Guyana: Maduro kündigt Militärmanöver an

Wo das grüne Gift brodelt: Umweltkatastrophe Maracaibo-See

"Giftige" slowakische Politik ist Nährboden für Gewalt