Amerikaner nehmen Abschied von US-Raumfahrtpionier John Glenn

Amerikaner nehmen Abschied von US-Raumfahrtpionier John Glenn
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die US-Amerikaner haben Abschied von dem Astronauten John Glenn genommen.

WERBUNG

Die US-Amerikaner haben Abschied von dem Astronauten John Glenn genommen. Er war vergangene Woche im Alter von 95 Jahren gestorben.

Sein Sarg wurde im Kapitol in Columbus aufgebahrt, der Hauptstadt seiner Heimat Ohio. Diese Ehre ist normalerweise ranghohen Regierungsmitgliedern vorbehalten.

Glenn schrieb 1962 Geschichte. Er war der erste US-Astronaut, der in einem Raumschiff die Erde umkreiste. Gäste bei seiner Trauerzeremonie sagten, er sei nicht nur mutig, sondern auch stets optimistisch gewesen. Er habe u.a. als Senator der Demokraten an andere gedacht und sich um sie gekümmert.

US-Vizepräsident Joe Biden war mit Glenn befreundet. Er sagte, Glenn habe bewiesen, das normale Menschen, Außergewöhnliches vollbringen könnten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trump gewinnt Vorwahl in South Carolina

USA reagiert auf angebliche Bedrohung durch russisches "nukleares Anti-Satelliten-System"

US-Senat bewilligt 60 Mrd für Ukraine, aber Hilfsgelder für Krieg gegen Russland weiter fraglich