Test für Trump? Nordkorea provoziert mit neuem Raketenabschuss

Test für Trump? Nordkorea provoziert mit neuem Raketenabschuss
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach Angaben Südkoreas hat Nordkorea erneut eine ballistische Rakete getestet und in Richtung Japanisches Meer geschossen.

WERBUNG

Nach Angaben Südkoreas hat Nordkorea erneut eine ballistische Rakete getestet und in Richtung Japanisches Meer geschossen. In seiner Neujahrsansprache hatte der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un den Test einer Interkontinentalrakete angekündigt. Damit verstößt das Land gegen ein Verbot des UN-Sicherheitsrats.

“Das zeigt klar die Irrationalität der Herrschaft von Kim Jong-Un, der manisch davon besessen ist, eine ballistische Langstrecken-Atomrakete zu entwickeln”, so ein Sprecher des südkoreanischen Außenministeriums.

Nordkorea testet nach Angaben der südkoreanischen Regierung erneut eine ballistische Rakete.https://t.co/PTmtrFIC2M

— Die Nachrichten (@DLFNachrichten) 12. Februar 2017

Der japanische Ministerpräsident, der sich zu bilateralen Gesprächen in den USA aufhält, hat die Aktion Nordkoreas scharf verurteilt:

“Nordkoreas jüngster Raketentest ist nicht zu tolerieren. Nordkorea muss sich an die Resolutionen des UN-Sicherheitsrats halten”, so Shinzo Abe.

US-Präsident Donald Trump erklärte in der kurzen gemeinsamen Stellungnahme, dass die USA zu “100 Prozent” hinter dem Verbündeten Japan stünden.

Die Spannungen in der Region hatten sich im vergangenen Jahr nach zwei Atomtests und mehr als 20 Raketentests Nordkoreas deutlich erhöht. Nordkorea ist wegen seines Atom- und Raketenprogramms international isoliert.

Nordkorea testet nach Angaben der südkoreanischen Regierung erneut eine ballistische Rakete.https://t.co/PTmtrFIC2M

— Die Nachrichten (@DLFNachrichten) 12. Februar 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Russisches Veto beendet Überwachung der UN-Sanktionen gegen Nordkorea

Nordkorea meldet Test einer nuklearen Unterwasserdrohne

Kim Jong Un: Nordkoreas Geburtenrate zum Heulen