Nach der Wahl: Viel Gesprächsstoff für Niederländer

Nach der Wahl: Viel Gesprächsstoff für Niederländer
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Gesprächsstoff bietet die Wahl den Niederländern heute reichlich – ob es nun das Abschneiden von Rutte ist, von Wilders, der Sozialdemokraten oder der Grünen.

WERBUNG

Gesprächsstoff bietet die Wahl den Niederländern heute reichlich – ob es nun das Abschneiden von Rutte ist, von Wilders, der Sozialdemokraten oder der Grünen.

“Ich hoffe, dass jetzt wieder Ruhe einkehrt und die Rechtsextremen um Wilders sich zurückhalten”, sagt ein Mann in Den Haag. “Das ist ein gutes Signal für Frankreich und für Deutschland.”

“Ein bisschen enttäuschend ist das Ergebnis, wegen des Abschneidens von Wilders”, meint ein Mann in Tilburg. “Ich selbst wähle die Grünlinken; aber die Wilders-Partei hat wieder so viele Stimmen bekommen, das ist enttäuschend.”

“Ich bin froh, dass Ruttes Partei gewonnen hat”, sagt ein Mann in Roermond; “mal sehen, was die jetzt für eine Koalition bilden.”

Da Ruttes sozialdemokratischer Koalitionspartner noch viel stärkere Verluste erlitt als er selbst, muss er sich nach neuen Verbündeten umsehen.

Damit stehen lange und schwierige Verhandlungen bevor, da für eine stabile Regierung diesmal mindestens
vier Parteien notwendig sind.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Niederlande: Wahlsieg für Mark Rutte, Wilders schwächer als erwartet

Warum ist der Rechtspopulist Geert Wilders für immer mehr Niederländer eine Option?

5 Schlüsse, die sich aus den Wahlen in den Niederlanden ziehen lassen