Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Zbigniew Brzezinski gestorben

Zbigniew Brzezinski gestorben
Schriftgrösse Aa Aa

Der frühere nationale Sicherheitsberater der USA, Zbigniew Brzezinski, ist im Alter von 89 Jahren in Falls Church im US-Bundesstaat Virginia gestorben. Das berichtete die “New York Times” unter Berufung auf seine Tochter Mika. Der aus Polen stammende Brzezinski war zunächst Berater von US-Präsident Lyndon B. Johnson und später Sicherheitsberater von US-Präsident Jimmy Carter.

Zu seinen größten beruflichen Herausforderungen gehörte unter anderem die Geiselnahme des US-Botschaftspersonals in Teheran sowie die sowjetische Invasion in Afghanistan. Brzezinski beriet US-Präsident Jimmy Carter von 1977 bis 1981 in außenpolitischen Fragen.

Er setzte sich während des Kalten Krieges für den Helsinki-Prozess ein, der die kommunistischen Staaten Osteuropas zur Einhaltung der Menschenrechte verpflichtete.