EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Frau (31) in ihrer neuen Küche von asiatischer Natter gebissen

Frau (31) in ihrer neuen Küche von asiatischer Natter gebissen
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
WERBUNG

In Lörrach in Baden-Württemberg ist eine 31-jährige Frau in der Küche ihrer neuen Wohnung von einer Schlange gebissen worden, das Tier befand sich in einem Müllsack und wurde anscheinend aufgeschreckt.
Offenbar hatte der Vormieter die Schlange zurückgelassen.

Die Frau alarmierte die Polizei. Einer der Beamten – der sich offenbar in seiner Freizeit mit Schlangen beschäftigt – konnte Entwarnung geben, denn es handelte sich bei der Schlange um eine nicht gefährliche – aber immerhin 70 Zentimeter lange – “asisatische Kletternatter”. Zur Sicherheit verbrachte die Frau dennoch die Nacht nach dem Schlangenbiss im Krankenhaus.

Nachbarn berichteten, der Mann, der aus der Wohnung ausgezogen war, habe mehrere Schlangen dort gehalten. Bei einem der Nachbarn fand die Polizei dann noch kleine Mengen von Cannabis. Den Beamten war der aus dessen Wohnung strömende Geruch aufgefallen.

Zahlreiche Medien berichten von diesem unglaublichen Vorfall.

Frau in Lörrach gebissen: Vormieter vergisst Schlange in Wohnung https://t.co/mBb4rulxJ5pic.twitter.com/8CmLDVQlr9

— Stuttgarter Zeitung (@StZ_NEWS) July 9, 2017

Diesen Artikel teilenKommentare