Eilmeldung

Italien: Schwere Waldbrände am Vesuv

Italien: Schwere Waldbrände am Vesuv
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Als die Bewohner von Neapel die Rauchwolken sahen, vermuteten viele zuerst einen Vulkanausbruch. Doch die Schwaden steigen nicht aus dem Krater des aktiven Vulkans Vesuv hervor, sondern aus mehreren Brandherden an seinen Flanken. Feuerwehr, Forstpolizei und Zivilschutz sind im Einsatz. Sie werden von einem Löschflugzeug und einem Hubschrauber unterstützt.

Nicht nur am Stadtrand von Neapel halten Wald- und Buschfeuer die Feuerwehr in Atem, auch an vielen anderen Orten brennt es. In Italien ist es derzeit sehr heiß und trocken. Die Einsatzkräfte kämpfen vor allem im Süden und in der Mitte des Landes gegen die Flammen, darunter in den Regionen Sizilien, Apulien und Kampanien.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.