George Romero: "Vater der Untoten" gestorben

George Romero: "Vater der Untoten" gestorben
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der US-amerikanische Gruselmeister George A. Romero, der 1968 mit seinem Regiedebüt «Die Nacht der lebenden Toten» die Kinogänger schockte, ist tot.

WERBUNG

Der US-amerikanische Gruselmeister George A. Romero, der 1968 mit seinem Regiedebüt «Die Nacht der lebenden Toten» die Kinogänger schockte, ist tot. Der Regisseur und Drehbuchautor starb am Sonntag im Alter von 77 Jahren «friedlich» im Schlaf, wie sein Manager mitteilte. Romero litt der Mitteilung zufolge an Lungenkrebs.

#Creepshow
Directed by George A. Romero (1982) #horrorpic.twitter.com/szss7ELCxQ

— Retro Horror (@el_zombo) 3. Juni 2017

Der Filmemacher galt als Vater der Zombie-Filme. Er drehte ein Dutzend Gruselstreifen, darunter «Crazies», «Zombie» und «Land of the Dead». 2009 stellte der Altmeister beim Filmfest in Venedig mit «Survival of the Dead» sein letztes Regiewerk vor.

George Romero’s ‘Land of the Dead’ Being Resurrected by Scream Factory https://t.co/YsFVATSpyopic.twitter.com/tRHJ0sGUts

— Bloody Disgusting (@BDisgusting) 6. Juli 2017

In seinen Werken berücksichtigte er sozialkritische Aspekte – seine Untoten inspirierten zahlreiche Regisseure zu Imitationen, Neuverfilmungen und Hommagen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

US-Schauspieler Martin Landau tot

Taylor Swift bricht Kinorekord

Trauer um Regisseur William Friedkin