Flüchtlingsboot am Touristenstrand

Flüchtlingsboot am Touristenstrand
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
WERBUNG

An einem gut besuchten Touristenstrand im Süden Spaniens ist ein Flüchtlingsboot mit 50 Menschen gelandet. Normalerweise kommen die Flüchtlingsboote nicht am hellichten Tag an und auch nicht an belebten Stellen der Küste. Die Flüchtlinge liefen anschließend sofort in die nahegelene Stadt Zahara de los Atunes weiter.

Seit Wochen treffen nach Angaben der Behörden an der Küste der Provinz Cádiz immer mehr Flüchtlingsboote ein.

Im ersten Halbjahr 2017 kamen nach Angaben des Innenministeriums knapp 11 000 Flüchtlinge neu in Spanien an – doppelt so viele wie im Vorjahreszeitraum.

Betroffen sind auch die beiden spanischen Nordafrika-Exklaven Ceuta und Melilla. Am Montag war es 187 Flüchtlingen gelungen, von Marokko aus in Ceuta auf spanisches Gebiet zu gelangen. Ein Ansturm von rund 700 Migranten wurde in der Nacht zum Donnerstag von marokkanischen Beamten abgewehrt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Spanisches Oberstes Gericht leitet Untersuchung gegen Puigdemont ein

Spanische Bauern blockieren Autobahn an der Grenze zu Frankreich

Sturm in Spanien – Schnee und Überschwemmungen