Ömer Çelik kritisiert Merkel

Ömer Çelik kritisiert Merkel
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied
WERBUNG

Der türkische EU-Minister Ömer Çelik hat die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel kritisiert. Merkel hatte während eines Wahlkampfinterviews dem Ausbau der Zollunion mit der Türkei eine Absage erteilt.

“Das ist natürlich eine unglückliche Aussage. Kein EU-Mitglied sollte den EU-Institutionen Anweisungen geben und in die Prozesse der EU eingreifen. Die Türkei kann bilaterale Probleme mit einigen Mitgliedsstaaten haben, aber sie sollten nicht generell zu Türkei-EU-Problemen gemacht werden.”, sagte Çelik in Ankara.

Merkel hatte sich den Fragen von vier populären YouTubern gestellt, dabei ging es auch um die Beziehung Deutschlands zur Türkei und ihrem Präsidenten Recep Tayip Erdogan. So kritisierte Merkel die Inhaftierung mehrerer Deutscher in der Türkei . Die Situation des in der Türkei inhaftierten Journalisten Deniz Yücel sei “extrem unzufriedenstellend”. In diesem Zusammenhang sprach sie sich auch gegen eine Vertiefung der Zollunion aus. Trotz bestehender Meinungsverschiedenheiten wolle man im Gespräch bleiben, betonte die Kanzlerin.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ukraine-Krieg: Was können deutsche Patriots gegen Russland an der Ostfront?

Erste Bundeswehrsoldaten der Litauen-Brigade in Vilnius angekommen

Erste Hitzewelle mit fast 30°: Und jetzt kommt der Saharastaub