Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Sonnenfinsternis: Die Kasse klingelt

Sonnenfinsternis: Die Kasse klingelt
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die totale Sonnenfinsternis in den Vereinigten Staaten am heutigen Montag ist ein Naturschauspiel – aber auch eine sprudelnde Einnahmequelle: T-Shirts mit Sonnenmotiven, Schutzbrillen in allen erdenklichen Ausführungen und Farben. In Carbondale im Bundesstaat Illinois sind die Menschen voll und ganz auf das Ereignis eingestellt – aus gutem Grund.

“Was Carbondale so außergewöhnlich macht, ist die Tatsache, dass es hier eine vollständige Finsternis geben wird. Die Sonne wird komplett vom Mond bedeckt sein“, sagt Nasa-Wissenschaftler Steven Clarke.

Im Ort Wheatland in Wyoming ist normalerweise nicht viel los. Die Sonnenfinsternis hat das zumindest für eine Zeit lang geändert. Dan Brecht hat in der Kleinstadt einen Buch- und Geschenkeladen. Zwei, drei Tage im August, an denen es Einnahmen wie in der Weihnachtszeit gebe – das sei nicht so schlecht, sagt der Geschäftsmann.

In Oregon meldeten Zeltplätze schon vor Tagen: Nichts mehr frei! Auch an der Westküste wird die Sonnenfinsternis zu sehen sein – als erstes im Ort Lincoln südöstlich von Portland.

Alles Wissenswerte über die Sonnenfinsternis…