EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Südafrika: Abenteuerlicher Flug mit 100 Heliumballons

Südafrika: Abenteuerlicher Flug mit 100 Heliumballons
Copyright 
Von Cornelia Trefflich
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ein Erlebnis selbst für erprobte Abenteurer: Mit einem Campingstuhl abheben.

WERBUNG

Rund 100 mit Helium gefüllte Ballons hat Tom Morgan gebraucht, um mit seinem Campingstuhl abzuheben.
In einer luftigen Höhe von rund 2400 Metern trugen sie ihn im Stuhl sitzend 24 Kilometer über das Highveld-Plateau unweit von Johannesburg in Südafrika.

“Es war ein unbeschreibliches Gefühl, in einem Campingstuhl sitzend von Ballons getragen durch die Landschaft zu schweben”, sagte der 38-jährige Brite.

Seine Idee hatte Morgan aus dem Animationsfilm Oben, in dem das Haus des Protagonisten mit Ballons davon schwebt.

Nach mehreren gescheiterten Versuchen in Botswana war Morgan nach Südafrika ausgewichen, wo ihm sein Abenteuer gelang. “Eines der Probleme war günstiges Wetterfenster zu erwischen. Es war schwierig, die Ballons zu schützen. Sie sind immer wieder geplatzt.”

Der aus Bristol stammende Morgan leitet eine Outdoor-Abenteuerfirma. Nach seinem geglückten Flug will er jetzt einen Heliumballonwettbewerb in Afrika ausrufen.

Seems our glorious founder and chief idiot Mr Tom has made it onto that BBC thing. https://t.co/DZa5Us1LgNpic.twitter.com/QR4TGmKV7K

— The Adventurists (@TheAdventurists) October 24, 2017

You may think that Adventure 11 is a joke. We can assure you it isn’t. Catch the latest from Botswana here: https://t.co/48OADQ7Mjapic.twitter.com/VkAFw45OFp

— The Adventurists (@TheAdventurists) October 21, 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Migranten auf den Urlaubsinseln: Wie umgehen mit unbegleiteten Jugendlichen auf den Kanaren?

Sudan: Deutschland sagt am Jahrestag des Kriegs Millionenhilfe zu

Flut in Kenia: 51 Passagier:innen aus überschwemmtem Bus gerettet