Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Julia Skripal geht es besser

Julia Skripal geht es besser
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Julia Skripal geht es offenbar besser. Nach Angaben des Krankenhauses in Salisbury habe die Behandlung gut angeschlagen. Die 32-Jährige und ihr Vater, der frühere russische Geheimdienstmitarbeiter Sergej Skripal, waren Anfang des Monats mit Vergiftungserscheinungen in einem Park in der englischen Stadt aufgefunden worden.

Großbritannien gibt Russland die Schuld und verwies Diplomaten des Landes. Maria Sacharowa, die Sprecherin des russischen Außenministeriums, sagte, man stelle deshalb fest, dass Vertreter Russlands daran gehindert würden, mit verletzten russischen Staatsbürgern in Verbindung zu treten. Großbritannien verletze also offen und ohne Hemmung die Normen internationaler Gesetzgebung, so Sacharowa.