Eilmeldung

Eilmeldung

Palästinensische Aktivistin Ahed Tamimi (17) aus der Haft entlassen

Sie lesen gerade:

Palästinensische Aktivistin Ahed Tamimi (17) aus der Haft entlassen

Palästinensische Aktivistin Ahed Tamimi  (17) aus der Haft entlassen
@ Copyright :
AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Nach fast acht Monaten in israelischer Haft sind die 17-jährige palästinensische Aktivistin Ahed Tamimi und ihre Mutter wieder auf freiem Fuß. Wegen einer handgreiflichen Außenandersetzung mit einem israelischen Soldaten waren die beiden Frauen im März von einem Militärgericht zu Haftstrafen verurteilt worden.

"Der Widerstand geht weiter bis die Besetzung vorbei ist. Ich danke allen, die mich und meinen Fall unterstützt haben."

Ahed Tamimi Palästinensische Aktivistin

Großer Jubel im Westjordanland

In ihrer Heimatstadt Nabi Saleh im Westjordanland wurde Tamimi unter großem Jubel empfangen.

"Aus der Heimat des Märtyrers Izzideen Tamimi möchte ich sagen: Der Widerstand geht weiter bis die Besetzung vorbei ist. Alle weiblichen Gefangenen sind stark. Ich danke allen, die mich und meinen Fall unterstützt haben."

Tamimi wurde zur Ikone des palästinensischen Protests

Im Dezember vergangenen Jahres hatte die damals 16-Jährige einem israelischen Soldaten vor laufender Kamera ins Gesicht geschlagen und nach ihm getreten. Sie wurde daraufhin festgenommen,

Das Video verbreitete sich über die sozialen Medien und machte die Teenagerin zu einer Ikone des pälästinensischen Protests gegen die israelische Besatzung. Ihre Anwältin erklärte, es sei eindeutig, dass die Festnahme und die Strafe mehr mit Politik als mit juristischen Fragen zu tun hätten.

Tamimi hatte sich in der Vergangenheit wiederholt mit israelischen Sicherheitskräften angelegt. Ihr Vater sagte nach der Freilassung, man wolle den Widerstand fortsetzen, allerdings auf andere Weise.

Graffiti-Künstler festgenommen

Unterdessen bestätigte die israelische Polizei die Festnahme von drei Personen, die ein Porträt von Tamimi an die Grenzmauer bei Bethlehem gesprüht hatten.