Afghanistans Präsident fordert Taliban zu Feuerpause auf

Afghanistans Präsident fordert Taliban zu Feuerpause auf
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Drei Monate lang sollen die Waffen in Afghanistan schweigen. Das hat Präsident Ashraf Ghani angekündigt. Zugestimmt haben die Taliban allerdings noch nicht.

WERBUNG

Der afghanische Präsident Ashraf Ghani hat eine Feuerpause mit den radikalislamischen Taliban angekündigt. Sie soll am Montag einen Tag vor dem islamischen Opferfest beginnen und drei Monate dauern – bis zum 21. November. Dann feiert Afghanistan den Geburtstag des Propheten Mohammed.

„Der von mir angekündigte Waffenstillstand muss von beiden Seiten eingehalten werden. Sein Bestand und seine Dauer hängen davon ab, ob die Taliban standhaft bleiben. Ein Waffenstillstand kann nicht einseitig sein“, sagte Ghani in einer Fernsehansprache.

Die Taliban haben zuletzt immer mehr an Boden gewonnen. Zuerst brachten sie Teile der nördlichen Provinz Farjab unter ihre Kontrolle, dann lieferten sie sich heftige Kämpfe mit Regierungstruppen um die Großstadt Ghazni.

Zugestimmt haben die Kämpfer der Feuerpause noch nicht. Es hieß aber aus Taliban-Kreisen, man werde die Waffen zumindest während der vier Tage des Opferfests ruhen lassen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Hilfe für dürregeplagtes Afghanistan

Taliban sabotieren Parlamentswahl in Afghanistan

20 Jahre Haft: Zwei afghanische Guatanamo-Häftlinge kommen frei