Eilmeldung

Eilmeldung

Auftakt zur Wallfahrt nach Mekka

Sie lesen gerade:

Auftakt zur Wallfahrt nach Mekka

Auftakt zur Wallfahrt nach Mekka
Schriftgrösse Aa Aa

Für gläubige Muslime hat am Sonntag der Hadsch, die traditionelle Wallfahrt nach Mekka, begonnen.

**Umrundung der Kaaba

**

Zum Auftakt umkreisten die Pilger insgesamt sieben Mal die würfelförmige Kaaba im Hof der Großen Moschee in der Heiligen Stadt. Die Pilgerreise dauert insgesamt fünf Tage. Dem Islam zufolge sollte sie jeder gesunde Muslim mit ausreichenden Mitteln einmal in seinem Leben unternehmen.

Schwierige Anreise nach Mekka

Rund zwei Millionen Gläubige haben sich in diesem Jahr in Saudi-Arabien eingefunden. Die Mehrzahl ist aus dem Ausland angereist, etwa aus Ägypten, Indien und Pakistan. Auch Gläubige aus Ländern die zu dem Königreich ein angespanntes Verhältnis haben dürfen am Hadsch teilnehmen, allerdings war schon die Anreise aufgrund gestrichener Direktflüge eine Hürde.

Pilgerreise unter hohen Sicherheitsvorkehrungen

Auch im Land stellen die Menschenmassen die Organisatoren vor große Herausforderungen. Die Sicherheitsvorkehrungen sind enorm - eine Katastrophe wie 2015 - als schätzungsweise 2.000 Pilger bei einer Massenpanik getötet wurden - soll sich nicht wiederholen.

Weitere Etappen der Wallfahrt

Bei der anstehenden Etappe begeben sich die Gläubigen ins das Wüstental Mina und anschließend auf den Berg Arafat. Dort hat der Prophet Mohammed der Überlieferung zufolge seine letzte Predigt gehalten haben. Nach Sonnenuntergang geht es zurück nach Mina, dort werfen die Pilgerer sieben Kieselsteine auf Steinsäulen. Damit vollziehen sie symbolisch die Steinigung des Teufels am Vorabend des Opferfestes Eid al-Adha.