Eilmeldung

Eilmeldung

Superbakterium - Antibiotika wirkungslos

Sie lesen gerade:

Superbakterium - Antibiotika wirkungslos

Superbakterium - Antibiotika wirkungslos
Schriftgrösse Aa Aa

Australische Wissenschaftler haben ein gegen alle bekannten Antibiotika resistentes Bakterium entdeckt. Staphylococcis epidermidis besiedelt Haut und Schleimhäute – und ist ein alter Bekannter in Krankenhäusern, weil das Bakterium Infektionen über Katheter oder nicht keimfrei ausgeführte Operationen auslösen kann.

Prof. Ben Howden, Doherty Institute

"Wir haben entdeckt, dass eine einzige Veränderung im Erbgut zu einer Resistenz gegen zwei unserer wichtigsten Antibiotika geführt hat. Einige europäische Stämme in unserer Studie waren gegen zwei andere Antibiotika resistent, so dass diese neue Art nahezu unbehandelbar ist."

Wissenschaftler des Doherty-Instituts haben Proben aus 10 Ländern untersucht. Das Bakterium hat sich seit Jahren in vielen Krankenhäusern auf der ganzen Welt ausgebreitet und ist weltweit schon für eine hohe Zahl an Krankenhausinfektionen verantwortlich, der neue, multiresistente Erreger kann lebensgefährlich sein.

Das RKI schreibt über die Zahl der Infektionen und Todesfälle in Deustchland:

"Etwa 30.000 bis 35.000 Patienten entwickeln eine noso­ko­miale Infek­tion mit einem multi­resis­tenten Erreger (MRE). Aktuell gibt es keine belast­baren Daten, wie viele Todes­fälle durch noso­ko­miale MRE Infektionen bedingt sind. Nach derzeit best­möglicher Schätzung dürfte diese Zahl zwischen 1.000 und 4.000 liegen.“

Forscher sehen große Gefahr für die öffentliche Gesundheit, deshalb müssen Krankenhäuser, naturgemäss Brutstätten für solche Keime, sauberer arbeiten, und der Einsatz von noch wirkenden Antibiotika sollte auf das Notwendigste reduziert werden.