EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

Venedig: Proteste gegen 5 €-Eintrittsgebühr

Eine Demonstration in Venedig gegen die 5 EURO-Eintrittsgebühr.
Eine Demonstration in Venedig gegen die 5 EURO-Eintrittsgebühr. Copyright Luca Bruno/Copyright 2024 The AP. All rights reserved
Copyright Luca Bruno/Copyright 2024 The AP. All rights reserved
Von Euronews mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Venedig haben Anwohner gegen die neu eingeführte 5 €-Eintrittsgebühr protestiert.

WERBUNG

Für die nächste Venedig-Reise braucht man ab sofort ein Tagesticket. Die 5€-Gebühr wurde vorübergehend für einen einmonatigen Testlauf eingeführt, um den Zustrom von Tagestouristen zu reduzieren, die sich nur wenige Stunden in Venedig aufhalten. Die Behörden verteidigen das Ticket als Maßnahme, um den übermäßigen Zustrom von Touristen zu kontrollieren, der die Stadt erstickt. 

Bürgermeister Luigi Brugnaro betonte, dass die Einführung der Eintrittsgebühr für Venedig nicht darauf abzielt, Geld zu verdienen, so die Tagesschau. Vielmehr gehe es darum, die Überlastung der Stadt zu verringern und Tagestouristen abzuschrecken. 

Die Gebühr wird dieses Jahr an insgesamt 29 Tagen zwischen 8:30 und 16 Uhr erhoben. Die Testphase erfolgt zunächst bis zum 5. Mai und dann an mehreren Wochenenden bis zum 14. Juli. Dieser Zeitraum umfasst die Hochsaison, an denen viele Touristen die Stadt besuchen.

Anwohner protestieren gegen das Ticket

Die Anwohner Venedigs sehen das Ticket lediglich als Ablenkung von den eigentlichen Problemen. Mehrere Hunderte Menschen haben gegen das Ticket protestiert. Für sie sei diese Maßnahme lediglich eine scheinbare Lösung, die keine echte Verbesserung bringen wird.

Anna Ippolito, eine Einwohnerin von Venedig, sagte: "Wir können Venedig nur retten, indem wir den Einwohnern Häuser geben und die Stadt neu besiedeln. Das Ticket kann nur den Tagestourismus eindämmen, aber es hat überhaupt keinen Einfluss auf die großen Ströme, die aus dem Osten, aus China, aus den USA kommen. Es wird absolut nichts ändern."

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Venedig: Proteste gegen neue Eintrittsgebühr für Besucher

Zahlen oder 300 Euro Strafe: Venedig erhebt Eintrittsgebühr

Biennale Venedig 2024 im Schatten der Kriege in Gaza und der Ukraine